Zur Geschichte der Rostocker Marienkantorei

Für das Mittelalter wird eine kleine Sängergruppe aus Knaben vermutet. Mit der Reformation (in Rostock ab 1531) wurde das für lutherische Lateinschulen übliche Kantorei-System entwickelt: Die Schüler hatten am Sonntag musikalischen Dienst zu versehen unter der Leitung des Kantors - im Fall der Marienkirche war dies der Klassenlehrer der Prima der Großen Stadtschule. Im 19. Jhdt. waren bürgerliche Sängervereinigungen wichtig geworden, die Kirchenmusik nahm an Bedeutung ab. Mit dem Dienstantritt von KMD Dr. Hans-Joachim Wagner im Jahr 1948 - er war für die Gemeinde der erste "Kirchenmusiker", also Kantor und Organist in einer Person - begann der Aufbau eines großen gemischten Chores für Gottesdienst und Konzert. Ein "Collegium musicum", also ein Instrumentalkreis aus Laien und Berufsmusikern, bestand bis in die 80er-Jahre.
Auch bildete sich später ein Bläserchor unter eigener Leitung, der bis 1990 bestand.

Wagners Nachfolger KMD Joachim Vetter trat seinen Dienst 1983 an und gründete zusätzlich die “Kurrende” (Kinderchor und Jugendchor), einen für einige Jahre bestehenden Kammerchor für anspruchsvollere Aufgaben sowie einen Seniorenchor für ehemalige Chormitglieder.

Karl-Bernhardin Kropf übernahm 2007 diese Gruppen, baute eine Bläsergruppe auf und gründete im Jahr 2008 den Kammerchor als Frauen-Kammerchor neu. Diesen erweiterte er zunächst projektbezogen mit Männern, doch seit 2010 tritt der Kammerchor als gemischtes Ensemble selbständig hervor. Er ist aber auch Teil des Evensong-Chores, bestehend aus Erwachsenen und den fortgeschritteneren Kindern und Jugendlichen. Vokalensembles in solistischer Besetzung bilden sich projektbezogen.

Der Jakobichor

1998 fusionierten die Gemeinden Petri-Nikolai, Marien und Jakobi zur Ev.-luth. Innenstadtgemeinde. Aus dem Jakobi-Bezirk stammten der Jakobichor und der Kirchenmusiker Karl Scharnweber, der seinen Arbeitsschwerpunkt in den Gottesdiensten der Petri- und der Nikolaikirche sowie den Abendgottesdiensten der Innenstadtgemeinde in der Universitätskirche hatte und neben dem jeweiligen vor allem für die Marienkirche zuständigen Kantor sein Amt versah. Der Jakobichor war vorrangig in die erwähnten Gottesdienste eingebunden. Karl Scharnweber wechselte Anfang 2016 in den Ruhestand.
Als Nachfolger wird Benjamin Jäger am 1. April 2016 seinen Dienst antreten. Die Einführung des neuen Kirchenmusikers wird im Gottesdienst am Sonntag Kantate (24. 4.) stattffinden.

 

Sie suchen nach einem Gospelchor in Rostock? Dann dürfen wir Sie hierhin weiterleiten>>