Die Glocken der Rostocker Marienkirche

Glocken sind Musikinstrumente im kirchlichen Dienst, weshalb sie hier auf der Kantorei-Website mit vorgestellt werden.

Der gewaltige Turm der Marienkirche trägt wieder sieben Glocken - eine Schlagglocke und sechs Läuteglocken, gegossen um 1300, 1379, 1409, um 1450, 1554 und 2011 (zwei neue Entlastungsglocken) aus insgesamt fünfzehneinhalb Tonnen Bronze.
Der Glockenstuhl enthält Hölzer, die bis zu 500 Jahre alt sind, und ist mit dem Geläute - dessen Glocken bis zu 100 Jahre lang schweigen mussten - und dem gesamten Turm in den Jahren 2009 und 2010 restauriert worden. Die gesamte Anlage zählt zu den bedeutendsten im Ostseeraum.

Bis zum Abschluss der Umbauarbeiten für diese Website sind die Unterseiten nicht erreichbar - wir bitten um Verständnis!