Liebe Besucher, die Jahresübersicht ist noch in Arbeit. Hinweisen dürfen wir Sie schon auf die „Musik zur Sterbestunde“, die am Karfreitag, 19. 4. 2019 um 15 Uhr in der Marienkirche vom Kammerchor St. Marien und Karl-Bernhardin Kropf an Tasteninstrumenten gestaltet werden wird.
Mehr dazu>


Das erste Halbjahr steht im Zeichen des Bachfestes Rostock, welches vom 10. bis zum 19. Mai in Rostock stattfinden wird. Wir laden zu folgenden eigenen Veranstaltungen ein:

Samstag, 11. 5., 15 Uhr, Marienkirche:
„Geistliche Seelen-Musik“


Jana-Christin Walter (Sopran), Tim Karweick (Tenor), Anne von Hoff (Barockvioline), Ariane Spiegel (Barockcello) und K.-B. Kropf (Tasteninstrumente) musizieren geistliche Lieder der Barockzeit, darunter Werke von Marien-Prediger Heinrich Müller und Marien-Organist Nicolaus Hasse.
Details und Tickets>

Mittwoch, 15. 5., 20 Uhr, Marienkirche
„Ein historisches Konzertprogramm des 1. Bachfestes 1901“


Die Mecklenburger Kammersolisten und der Chor St. Marien stellen unter der Leitung von Karl-B. Kropf ein Konzert des ersten Bachfestes nach. Höhepunkte sind zwei „Brandenburgische Konzerte“ und die Motette „Jesu, meine Freude“.
Details und Tickets>

Freitag, 17. 5., 20 Uhr, Marienkirche
„Rostocker Chormusik um 1600“

Ein Vokalensemble, Bläser auf historischen Instrumenten und der Kammerchor St. Marien lassen, teilweise erstmals seit vierhundert Jahren, Kompositionen Rostocker Musiker um 1600 sowie die Bach-Motette „Komm, Jesu, komm“ erklingen. Zum Programm gibt es um 10 Uhr in der Universität einen englischsprachigen Einführungsvortrag von Dr. Bjarke Moe, Kopenhagen.
Details und Tickets>

Samstag, 18. 5., Universitätskirche
„Lutherische Messe“

Ein Gottesdienst, musikalisch gestaltet vom Jakobichor und dem Saxophon-Quartett der Hochschule für Musik und Theater unter der Leitung von Benjamin Jäger. Die Predigt hält Univ. Prof. Thomas Klie.